Ton aufdrehen  
Über Meinereiner:
 

Jahrgang 1947

 

Aufgewachsen in Groß-Jedlersdorf , als dies wirklich noch ein Dorf war und die Füchse auch mal  “gute Nacht“ sagten .

Volks-u.Hauptschule dortselbst .

Dreherlehrling u. Facharbeiter bei Fa. S.G.P – Lokomotivfabrik .

Beim Bundesheer als Schütze im Versorgungsregiment 1 (ohne Keks) abgemustert .

1968 Beginn bei den ÖBB.

Den Ausspruch : “Wer nix is´ und nix kann, geht zur Eisenbahn“, kann ich nicht unterschreiben . Mein Werdegang vom Kanzleigehilfen zum Leiter-Personal einer Dienststelle mit ca. 1000 Bediensteten widerlegt dies, glaub ich.

Hobbys:

1988 - 2001, "Schifferlfahren", auf der Donau.......

1999, meine Liebe zum Mopedsport wiederentdeckt und den “125-Eintrag“ abgelegt.

2001, in den Status eines “Freischaffenden“ (Pensionisten) gewechselt und den  “A – Schein “ bestanden . 

Das Mopedfahren hat mich wieder mit einem sehr guten Freund und Arbeitskollegen (Ernst`l Gravogl, vulgo “der Herr Kanzleirat“) zusammengeführt . Den Dritten in unserer Runde (Gerald Unger, vulgo  “Marauder - Gerry“) lernte ich bei einer Tirol-Tour kennen , auch er seither ein echter Freund und Kumpel "Last but not least", gesellte sich der 4. Musketier (Oskar Hauptvogel, vulgo "Avalon") zu unserer Runde. Somit waren die Musketiere komplett.

 

An alle Besucher liebe Grüße

Charly R . Herdegen

(Biker – Charly)